Wednesday, 29. April 2020 12:10 Uhr Alter: 4 yrs
Kategorie: Aktuelle Meldungen, Aktuelle Meldungen ZTI, Aktuelle Meldungen Arnsberg, Aktuelle Meldungen ZTI OWL

Information der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe:

Termine beim Zahnarzt wahrnehmen - sonst drohen Folgeschäden!


Die Zahnärztekammer Westfalen-Lippe informiert:

"Auch in Zeiten der Corona-Epidemie m√ľssen notwendige Zahnbehandlungen durchgef√ľhrt werden. Der Besuch beim Zahnarzt kann nicht beliebig hinausgeschoben werden. Darauf weist Jost Rieckesmann, Pr√§sident der Zahn√§rztekammer Westfalen-Lippe hin:

‚ÄěVerschieben Sie bitte nicht Ihren routinem√§√üigen Besuch beim Zahnarzt, lassen Sie Ihre Z√§hne und Ihr Zahnfleisch nicht im Stich. Wir Zahn√§rzte sehen bereits die Folgen: Nicht nur zahnmedizinische Sch√§den treten √ľber kurz oder lang ein, wenn notwendige Behandlungen oder regelm√§√üige Pr√§ventionsma√ünahmen unterbleiben, auch Herzkreislauf-, Nieren ‚Äď und Lungenerkrankungen, sowie Diabetes k√∂nnen unmittelbar negativ beeinflusst werden.

Gesund im Mund ‚Äď das st√§rkt das Immunsystem. Und darauf kommt es mehr denn je an.‚Äú

Zahn√§rzte sind Experten in Sachen Hygiene und Patientenschutz. Es wurde schon immer mit Schutzausr√ľstung auf Klinikniveau gearbeitet. Kein Patient muss bef√ľrchten, er k√∂nne sich beim Zahnarzt mit Corona infizieren. Nach jeder Behandlung werden alle Oberfl√§chen sorgf√§ltig desinfiziert, alle Instrumente werden sterilisiert und f√ľr jeden Patienten frisch aufgelegt.

In allen Zahnarztpraxen werden die Abstandsregeln eingehalten, die Patienten nach Möglichkeit einzeln einbestellt und räumlich getrennt.

Mit diesen Ma√ünahmen ist f√ľr den Patienten ein in jeder Weise gesicherter Ablauf m√∂glich."

Mehr Informationen: zahnaerzte-wl.de (externer Link)